to-left
to-right
Claus Efland
Linkedin

Aktuelles

Neue CD

Berlioz Te Deum

Nach erfolgreichen Aufführungen von Mozart´s Großer c-Moll Messe am Teatro dell'Opera, kehrt Claus Efland wieder zurück nach Rom. Am 28. April 2019 um 20.30 Uhr, steht diesmal Berlioz Te Deum auf dem Programm in einer Zusammenarbeit zwischen Teatro dell'Opera und Sinfonieorchester Rom. Das Konzert findet  in der Saint Paul´s Church ...

More

Da Da Da Daaa!

Claus Efland dirigiert am 27. September 2019 eine der berühmtesten Symphonien, die 5. Symphonie von Ludwig van Beethoven, bei der Spielzeiteröffnung des Philharmonischen Orchesters in Lodz (Polen). Auf dem Programm stehen auch das Violinkonzert des polnischen Komponisten Ludomir Rozycki (1883-1953) mit dem jungen Geiger Janusz Wawrowski als Solist sowie Otto ...

More

Britten War Requiem

Am 10. November 2018, leitete Claus Efland das Bardi Symphony Orchestra in einer Aufführung von Brittens War Requiem in Leicester´s De Montfort Hall. Die Aufführung, die insgesamt 400 Mitwirkende zählte, wurde von Publikum und Presse begeistert aufgenommen: "Chor und Orchester bewahrten eine Spannung und Präzision, die Claus Eflands bewundernswerte technische Kontrolle, ...

More
Mehr Aktuelles
New album

Nordic Atmospheres

Nach ihrer ersten Einspielung war es Claus Efland und Sinfonietta Riga ein großes Anliegen, etwas völlig neues auf die Beine zu stellen. Etwas, zu dem jedes Mitglied einen persönlichen Bezug haben würde. Das neue Album zieht also ein enges Band zwischen Skandinavien und dem Baltikum und spürt Gefühlswelten beider Regionen wie ein musikalischer Seismograph nach. Komponisten aus Finnland, Norwegen, Dänemark, Litauern und Schweden stehen daher auf dem Programm, deren Musik mit den jeweiligen Kulturen ihrer Heimat eng verbunden ist. Hier spiegeln sich auch die Musiker und ihr Dirigent wider. Das Repertoire der Aufnahme enthält vorwiegend Werke für Streichorchester, das lediglich von einer Ausnahme durchbrochen wird: dem Klarinettenkonzert von Romuald Kalsons. Mit diesem Konzert sowie „Musica dolorosa“ von Peteris Vasks spielt Sinfonietta Riga zwei Werke lettischer Meister, deren Tonsprache völlig unterschiedlich ist. Sie bilden den zentralen Punkt der CD, dessen Programm von zwei Romanzen von Jean Sibelius und dem Schweden Lars-Erik Larsson umrahmt wird. Eine dieser Romanzen mit mehr finsterer Stimmung, die andere eher erlösend.

iTUNES BUY

Termine

Bitte kontaktieren Sie info@claus-efland.com für aktuelle Termine.
Mehr Termine

Presse

  • 19-12-2018

    Efland dirigiert Britten War Requiem
    "Chor und Orchester bewahrten eine Spannung und Präzision, die Claus Eflands bewundernswerte technische Kontrolle, sein Selbstvertrauen und seine detaillierte Kenntnis der Partitur deutlich machte. Eflands Interpretation hatte eine emotionale Kraft, die weit unter die Oberfläche des Stückes ging, und zeitweise eine schneidende Intensität, die atemberaubend war". (Leicester Mercury) "Efland hatte eine ...

  • 01-11-2018

    Efland dirigiert Brahms' Symphonie Nr. 1
    "Efland hat die seltene Fähigkeit, sein Gespür die Architektur des Werkes vom ersten bis zum letzten Takt mit einem überwältigenden Zielbewusstsein und einer Führung zu vermitteln, die durchweg überzeugend sind. Dazu gehört auch sein gekonnter Gebrauch vom zarten Rubato, welches ünzählige Glücksmomente in seine Interpretationen bringt, ohne jedoch die Richtung ...

Mehr Presse